Frühere Preise  

Bereits seit den frühen 90er Jahren vergab die LANDIS & GYR STIFTUNG (damals noch unter dem zwischenzeitlichen Namen Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr) in unregelmässigen Abständen und unter verschiedenen Bezeichnungen Preise für herausragende Leistungen in den Bereichen ‚Lese-, Literatur- und Sprachförderung‘, ‚Kulturelles, wissenschaftliches oder soziales Engagement‘ sowie ‚Interkulturelles‘.

Bisherige PreisträgerInnen waren:
 

Zurlauben-Preis für Sprach- und Buchkultur

  • Verein Bücher ohne Grenzen Schweiz VBOGS / Association Livres sans Frontières Suisse ALSFS (2010)
  • Solothurner Literaturtage, Solothurn (2008)
  • Bibliobus de l’Université populaire jurassienne, Delémont (2000)
  • Literaturredaktion Radio DRS2 Basel (1996)
  • Ammann-Verlag Zürich (1993)

 

K.H.Gyr-Preis für kulturelle, wissenschaftliche und soziale Pionierleistungen

  • Ursula Brunner-Storz, Frauenfeld/Gerechter Bananenhandel (2003)
  • Gallus Cadonau, Zürich/Leistungen im ökologischen Bereich (1998)


Interkultureller Förderpreis

  • Festival Visions du réel, Nyon (1999)
  • Forum für die Integration der Migrantinnen und Migraten FIMM Schweiz (2006)
Impressionen von der Übergabe des Zurlauben Preises 2010 an den Verein Bücher ohne Grenzen Schweiz VBOGS
Impressionen von der Übergabe des Zurlauben Preises 2010 an den Verein Bücher ohne Grenzen Schweiz VBOGS
Geschichte Förderschwerpunkte Stiftungsrat Geschäftsstelle Tätigkeitsbericht Download Logos Links
Förderschwerpunkte
Atelierstipendien Reisestipendien Balkan/Türkei Aktuelle StipendiatInnen Alle StipendiatInnen
Was wir unterstützen Was wir nicht unterstützen
Preis der Landis & Gyr Stiftung Frühere Preise
Institutes for Advanced Study Atelierstipendien in Osteuropa und Zug
Geschäftsstelle Download Logos
to top