Förderung von Kulturschaffenden durch Atelierstipendien in London und Zug in den Bereichen Visuelle Kunst, Literatur, Kulturkritik. Berlin wird nicht mehr ausgeschrieben. Es werden nur Kulturschaffende berücksichtigt, welche ein anerkanntes Werk vorweisen können.

Die jährliche Ausschreibung für anerkannte Schweizer Künstlerinnen und Künstler oder in der Schweiz lebende Kulturschaffende anderer Nationalität, die seit mindestens 3 Jahren in der Schweiz leben und arbeiten. Die Ausschreibung dauert von Dezember bis Mitte Januar und wird in der Schweizer Presse breit gestreut. Voraussetzung für eine Teilnahme ist eine herausragende künstlerische Leistung in einem der ausgeschriebenen Bereiche. Keine Nachwuchsförderung. Bisher haben bereits über 320 Ateliergäste, darunter über 50 aus Osteuropa, das Atelierprogramm nutzen können.

Nicht berücksichtigt werden

  • Anfragen für Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Werkbeiträge
  • Bewerbungen zur Fertigstellung von Dissertationen
  • Direktbewerbungen aus osteuropäischen Ländern
  • Direktbewerbungen aus aussereuropäischen Ländern
  • Finanzierung nicht-stiftungseigener Ateliers